Jahreshauptversammlung 2009 in Neustadt

Nationale CIOFF® Tagung

Die Sektion Deutschland, dessen Ehrenvorsitzender Bernd Schäfer und der 2. Vorsitzende Klaus Hohmeier aus Schlitz hatten am vergangenen Wochenende zur nationalen CIOFF®-Jahreshauptversammlung nach Neustadt/ Holstein eingeladen. Auf dieser Tagung treffen sich einmal jährlich alle CIOFF®-Mitglieder aus ganz Deutschland und sie wird von den jeweiligen Mitgliedsvereinen im Wechsel ausgerichtet.

In diesem Jahr konnte Norbert Müller aus Heppenheim (1. Vorsitzender des CIOFF® Deutschland) Vereinsvertreter der Volkstanz- und Trachtengruppen aus Wismar, Eisennach, Thale, Scheeßel, Heppenheim, Ludwigsau-Tann, Friedewald, Erfurt, Mutterstadt, Witzenhausen, Hamburg/ Finkenwerder, Holland und als Gastgeber Neustadt/ Holstein begrüßen.

Neben den Berichten der Vorstandsmitglieder zu den internationalen und zentraleuropäischen Tagungen und dem deutschen Trachtentag der in Schlitz im April ausgerichtet wurde, standen zunächst eine Satzungsänderung auf der Tagesordnung. Der Sitz des CIOFF® Deutschland wird somit nach Schlitz verlegt.
Der Beschluss hierzu erfolgte einstimmig.
Der Schlitzerländer Trachten- und Volkstanzkreis, der bereits seit 1975 Mitglied des CIOFF® ist und am Wochenende durch Anke Schlosser und Thorsten Feick vertreten wurde, begrüßt diesen Beschluss sehr.

Weiteres Thema der Versammlung war die erneute Antragstellung zum EU-Förderprojekt "Kulturelles Erbe für die Zukunft, Freundschaft und Frieden." Das Projekt läuft noch bis zum Jahr 2013.
Eine erste Antragstellung, die bereits in 2007 erfolgte, wurde leider nicht bewilligt.

Im Anschluss folgte das interessanteste Thema der Jahreshauptversammlung.
Die Kulturreferentin Anna Steinkamp der Deutschen Unesco-Kommission referierte über das "Übereinkommen zur Bewahrung des immateriellen Kulturerbes" und stellte hierzu einige der bisher insgesamt 90 anerkannten Projekte vor.
Steinkamp verdeutlichte den Versammlungsmitgliedern aber auch, wie langwierig und schwierig dieser Prozess ist, an dem sich mittlerweile 114 Vertragsstaaten beteiligen.

Im weiteren Verlauf der Sitzung stellten die Gastgeber das europäische Folklorefestival in Neustadt/Holstein vor, welches im 3-jährigen Rhythmus stattfindet. 
Die nächste Trachtenwoche wird im August 2010 ausgerichtet. Der Schlitzerländer TVK wird sich für eine Teilnahme an diesem Festival bewerben.

Erfahrungen mit der Gema, einheitliche Festivalverträge, Erfahrungsaustausch der zusammenarbeitenden Festivalveranstalter und die Konsequenzen der globalen ökonomischen Krise auf die CIOFF®-Aktivitäten waren weitere Punkte der Tagesordnung und wurden teilweise kontrovers diskutiert, bevor der 1. Vorsitzende Norbert Müller pünktlich um 18.00 Uhr die Sitzung schließen konnte.

Die nächste nationale CIOFF®-Tagung wird in Bräunlingen im Schwarzwald stattfinden.
Für das Rahmenprogramm zeigte sich der Gastgeber verantwortlich. Bereits am Freitagabend hatten die bereits angereisten Tagungsteilnehmer die Gelegenheit, an einer Segeltour auf der Ostsee teilzunehmen. Am Samstagabend stand ein amüsanter Heimatabend im Neustädter Marienhof auf dem Programm. Volkstanz der Neustädter Volkstanzgruppe und Plattdeutsche Lieder der Gesangsgruppe "Handgemacht" sorgten für einen kurzweiligen und amüsanten Abend, bevor die Teilnehmer am Sonntagvormittag bereits wieder die Rückreise antraten.

Die Tagungsteilnehmer aus ganz Deutschland.
Die Tagungsteilnehmer aus ganz Deutschland.

Der Neustädter Volkstanzkreis zeigte sich als hervorragender Gastgeber.
Der Neustädter Volkstanzkreis zeigte sich als hervorragender Gastgeber.

 Im Neustädter Marienhof wurden noch bis in die frühen Morgenstunden Festivalerfahrungen ausgetauscht. Von links: Dr. Bernd Klauer aus Witzenhausen, Martina Vey aus Friedewald, Thorsten Feick/Schlitz, Jörn Klee aus Scheeßel, Anke Schlosser/Schlitz, Klaus Hohmeier/Schlitz und Rikus Dreier aus Holland.
 Im Neustädter Marienhof wurden noch bis in die frühen Morgenstunden Festivalerfahrungen ausgetauscht. Von links: Dr. Bernd Klauer aus Witzenhausen, Martina Vey aus Friedewald, Thorsten Feick/Schlitz, Jörn Klee aus Scheeßel, Anke Schlosser/Schlitz, Klaus Hohmeier/Schlitz und Rikus Dreier aus Holland.